Donate

StreetWise dedicates edition to INSP

Chicago street paper StreetWise dedicated an entire edition to INSP. Under the banner ‘News around the world with INSP’, the special edition featured stories from colleague papers across the globe. In an inspiring Editorial, Executive Editor Jim LoBianco explained how StreetWise sister papers aim to raise awareness.

Below is the full text of the Editorial:

The vision of Street­Wise magazine is to be Chicago-centric and socially conscious. Every week the edito­rial staff does an excel­lent job providing fresh coverage of im­portant events in and around Chicago. We try to give our readers an apprecia­tion for the struggles that those Chica­goans trapped in a cycle of poverty face every day, whether it be homelessness, unemployment, domestic abuse, or one of the many other stressors that add to the burden of poverty.

While focusing on Chicago is core to the magazine’s mission, the staff also in­cludes, in almost every edition, stories from across the country and around the world. We at StreetWise feel it is equally important to give our readers a perspec­tive on the similarities and the differ­ences on the issue of poverty in Chicago as compared to near and far.

In this week’s edition we are excited to dedicate the entire magazine to sto­ries outside of Chicago. With the world economy in such crisis, we thought it important to specifically highlight how men, women and children in other cit­ies and nations are coping. From riots in Greece to protests in Moscow to the Occupy demonstrations going on in cit­ies all over the U.S., the issues of poverty and economic justice are on the minds of citizens in every city of every nation.

Thanks to our partner association, the International Network of Street Papers (INSP), we have seven great stories to share:

Cape Town, South Africa, “Reflections on Youth” by Archbishop Desmond Tutu
Washington D.C., “U.S. Poverty: Living on less than $4.50 a day”
Chilanga, Zambia – “Pallia­tive AIDS care in Zambia”
The Philippines – “Vendor provides for her Family”
St. Petersburg, Russia – “A Day in the life of a Vendor”
Nashville – “Vending on Nashville streets”
Poland – “Vendor captures Krakow”

INSP members maintain the Street News Service, which every week cir­culates stories from affiliate newspapers and magazines in the same manner as the Associated Press, United Press In­ternational or Reuters.

At StreetWise we recognize that the experiences of our clients/vendors are not happening in a bubble. The pitfalls, roadblocks and tragedies that the men and women of StreetWise face daily are mirrored by vendors at our 100-plus sister papers in 40 nations around the globe. We hope you enjoy our Inter­national Edition, and that it brings you closer to life of a person in need, re­gardless of whether that person is hun­dreds of miles away or thousands.

To view a selection of StreetWise’s special INSP pages, click here.

Die Chicagoer Straßenzeitung “StreetWise” widmete dem INSP eine ganze Ausgabe. Unter dem Motto “Nachrichten aus der ganzen Welt mit dem INSP” erschienen in dieser Spezialausgabe Artikel von Kollegen von überallher. In seinem inspirierenden Leitartikel erklärte der leitende Redakteur Jim LoBianco, wie die Schwesterzeitungen von “StreetWise” versuchen, auf die Probleme von Obdachlosen aufmerksam zu machen.

Im Anschluss finden Sie den vollständigen Text des Leitartikels:

Die Vision des Magazins “StreetWise” ist es, sich auf Chicago zu konzentrieren und das soziale Bewusstsein zu stärken. Jede Woche leisten die Mitglieder der Redaktion großartige Arbeit, die darin besteht, über wichtige Ereignisse in und um Chicago aktuell zu berichten. Wir versuchen, unseren Lesern eine realistische Vorstellung von den Kämpfen zu vermitteln, denen die Chicagoer, die in einem Kreislauf der Armut gefangen sind, jeden Tag gegenüberstehen – egal ob es sich dabei um Obdachlosigkeit, Arbeitslosigkeit, Missbrauch oder einen der vielen anderen Stressfaktoren handelt, die die Last der Armut vergrößern. 


Während es zum Kern der Mission des Magazins gehört, dass wir den Fokus auf Chicago legen, schließen unsere Redakteure auch in fast jeder Ausgabe Artikel aus dem ganzen Land oder der ganzen Welt mit ein. Wir hier bei “StreetWise” denken, dass es genau so wichtig ist, unseren Lesern zu vermitteln, dass das Problem der Armut in Chicago im Vergleich zu anderen Orten oder Ländern – nah oder fern – Ähnlichkeiten und Unterschiede aufweist.

Wir freuen uns sehr, dass wir in der Ausgabe für diese Woche das ganze Magazin Geschichten widmen konnten, die sich außerhalb Chicagos ereignet haben. Da die Weltwirtschaft mit solch riesigen Problemen zu kämpfen hat, hielten wir es für wichtig, besonders zu betonen wie Männer, Frauen und Kinder in anderen Städten und Ländern diese Krise bewältigen. Von den Krawallen in Griechenland über die Proteste in Moskau bis zu den Demonstrationen der “Occupy”-Bewegung, die in Städten überall in den USA stattfinden: Armut und wirtschaftliche Gerechtigkeit beschäftigen Bürger jeder Stadt und jeder Nation.

Dank unseres Partners, des Internationalen Netzwerks der Straßenzeitungen (INSP), können wir sieben großartige Artikel mit Ihnen teilen:

Kapstadt, Südafrika – “Nachdenken über die Jugend” von Erzbischof Desmond Tutu
Washington, D.C. – “Armut in den USA: Leben von weniger als 4.50 Dollar am Tag”
Chilanga, Sambia – “Palliative Pflege von AIDS-Kranken in Sambia”
Die Philippinen – “Straßenzeitungs-Verkäuferin verdient Geld für ihre Familie”
St. Petersburg, Russland – “Ein Tag im Leben eines Straßenzeitungs-Verkäufers”
Nashville – “Als Verkäufer auf den Straßen von Nashville”
Polen – “Ein Verkäufer erobert Krakau”

Mitglieder des INSP halten den Street News Service aufrecht, der jede Woche Artikel von Partner-Zeitungen und -Magazinen austauscht – ähnlich wie andere Nachrichtenagenturen wie Associated Press, United Press International oder Reuters. 

Hier bei “StreetWise” sind wir uns darüber bewusst, dass die Erfahrungen unserer Kunden und Verkäufer nicht in einem Vakuum stattfinden. Die Fallstricke, Hindernisse und Tragödien, denen die Männer und Frauen von “StreetWise” täglich gegenüberstehen, werden von den Verkäufern unserer mehr als 100 Schwesterzeitungen in 40 Ländern auf der ganzen Welt genau so erlebt. Wir hoffen, dass Ihnen unsere internationale Ausgabe gefällt, und dass sie Sie einem Menschen, der Sie braucht, näherbringt, egal ob dieser Mensch Hunderte oder Tausende von Kilometern entfernt lebt. 


Um eine Auswahl der besonderen INSP-Seiten von “StreetWise” zu sehen, klicken Sie hier.

Comments: