Donate

Street papers report about the newest INSP-member

The Big Issue in the North

At a time of crisis, Shedia, Greek’s first ever street paper, is a beacon of hope for the tens of thousands of poor and homeless in Athens. “We are receiving calls from people all over Greece who have been unemployed for between one and four years, who want to become ‘Shedia’-vendors. On the one hand this is a sad fact, but on the other it is a great feeling to be able to give people who are in need a chance,” says Shedia founder, Chris Alefantis.

The German street paper Bodo spoke to him and to Polymnia, a German-Greek translator who was forced to return to her homeland, Germany, in order to find work.

The article about INSP’s newest addition was picked up by British Big Issue in the North, the American Denver Voice and the Franco-Canadian L’Itinéraire.

The report can still be downloaded here.



Straßenzeitungen berichten über neuestes INSP-Mitglied

In Zeiten der Krise ist Shedia, Griechenlands erste Straßenzeitung, ein Hoffnungsschimmer für die vielen Obdachlosen in Athen. “Wir bekommen Anrufe aus ganz Griechenland, von Menschen, die seit ein, zwei, drei oder vier Jahren ohne Arbeit sind, die ,Shedia’-Verkäufer werden wollen. Auf der einen Seite ist das wirklich traurig. Auf der anderen Seite fühlt es sich toll an, in der Lage zu sein, Menschen in Not eine Chance bieten zu können”, sagt Shedia-Gründer Chris Alefantis.

Die deutsche Straßenzeitung Bodo sprach mit ihm und mit Polymnia, einer Deutsch-Griechischen Dolmetscherin, die gezwungen war, nach Deutschland zurückzukehren, um Arbeit zu finden.

Der Artikel über den Neuzugang bei INSP wurde im britischen Big Issue in the North, in der amerikanischen Denver Voice und der franko-kanadischen L’Itinéraire wiederveröffentlicht.

Er kann immer noch hier heruntergeladen werden.

Comments: