Donate

Story about plight of Swiss asylum seekers travels around the globe

The Big Issue Japan

In the Swiss canton of Graubünden, asylum seekers are being sent to the remote mountain village of Valzeina in the hope that, faced with a strict, monotonous regime, they will return to their homelands.

This shocking and yet moving story about the plight of the asylum seekers who have remained there in isolation for several years, and the attempts of local villagers to help them, was first published in September 2012 by the Swiss street paper Surprise.

In February of this year, the Big Issue Japan republished the story. It was also picked up by OCAS in Brazil.

Sadly, this is just one of many similar stories that have been run by our Street News Service in the recent years, as the situation for asylum seekers remains precarious in many parts of the world. The story can still be downloaded here.

Geschichte über die Notlage schweizer Asylbewerber geht um den Globus

Der Kanton Graubünden schickt abgewiesene Asylbewerber auf 1360 Meter, ins abgelegene Bergdorf Valzeina. Mit einem harten Regime soll dort ihre Rückreisebereitschaft gefördert werden.

Die schockierende und zugleich bewegende Geschichte über die missliche Lage der Asylbewerber, die dort zum Teil jahreland in Isolation ausharren, and die Versuche von Dorfbewohnern, ihnen zu helfen, wurde erstmals im September 2012 in der schweizer Straßenzeitung Surprise veröffentlicht.

Im Februar dieses Jahres druckte the Big Issue Japan den Artikel ab. Auch OCAS aus Brasilien griff die Geschichte auf.

Traurigerweise ist diese Geschichte nur eine von vielen Beispielen, die in den letzten Jahren unseren News Service erreicht haben. Die Situation für Asylbewerber ist und bleibt in vielen Teilen der Welt prekär. Der ganze Artikel kann immer noch hier heruntergeladen werden.

Comments: