Donate

“Radioman” made cover of fiftyfifty in Germany

A remarkable story of a homeless man with a Hollywood ending made street paper covers in Germany. The story ‘Radioman: Ex-homeless drifter who’s now part of Hollywood’s A-list’ was originally produced by The Big Issue UK. German street paper fiftyfifty decided to feature Radioman on its latest cover.

In America the story also got picked up by Denver Voice, Denver Dialogue, Street Zine, Article 25 and Toledo Streets. The Big Issue South Africa featured it too, as did Gazeta Ulicna in Poland, Ireland’s Big Issue, and Hinz&Kunzt in Hamburg, Germany.

In 1990, Radioman was shuffling his way around the World Trade Center when he saw another homeless guy swigging from a bottle in a brown paper bag. “I went over to him and I had my boombox with me and I was blasting it, when from somewhere this guy said, ‘Can you shut that off please, we’re rolling here!’” The homeless guy turned out to be Bruce Willis.

 
Die außergewöhnliche Geschichte eines obdachlosen Mannes, deren Ende aus einem Hollywood-Film stammen könnte, schaffte es in Deutschland auf die Titelblätter mehrerer Straßenzeitungen. Der Artikel mit dem Titel „Radioman: Vom Landstreicher in die A-Liste Hollywoods“ war im Original vom „Big Issue UK“ produziert worden. Die deutsche Straßenzeitung „fiftyfifty“ entschloss sich dazu, Radioman auf ihrem neuesten Titelbild zu bringen.

In Amerika wurde die Story von der „Denver Voice“, „Denver Dialogue“, „Street Zine“, „Article 25“ und „Toledo Streets“ aufgenommen. „The Big Issue South Africa“ brachte sie ebenfalls, wie auch „Gazeta Ulicna“ aus Polen, „Ireland’s Big Issue“ und „Hinz&Kunzt“ aus Hamburg.

1990 hing Radioman in der Nähe des World Trade Centers herum, als er einen anderen Obdachlosen sah, der gierig aus einer Flasche in einer braunen Papiertüte trank. „Ich ging zu ihm rüber. Ich hatte meinen Ghettoblaster dabei und drehte ihn laut auf, als plötzlich ein Typ von irgendwoher sagte ,Kannst du das bitte abstellen, wir drehen hier!’“ Der andere Obdachlose war Bruce Willis.

Comments: