Donate

‘Our sinking suburbs’ republished by Homeward Street Journal

If you want to know what homelessness in the USA looks like in the 21st century, you must look beyond the familiar hoods and urban alleys. Across America, suburbs now surpass cities and rural areas with the number of people living in poverty.

A study by the Brookings Institute showed that by 2011, some 16.4 million residents in suburbia were living below the poverty line. The Brookings Institute’s Elizabeth Kneebone speaks about her new book, Confronting Suburban Poverty in America.

The informative interview by Portland, Oregon (USA) street paper Street Roots’ Joanne Zuhl was republished on the front page of the Homeward Street Journal (Sacramento, California, USA).

The article can still be downloaded here.

„Unsere Vororte gehen unter“ erscheint im Homeward Street Journal

Wer wissen will, wie Obdachlosigkeit in den USA im 21. Jahrhundert aussieht, muss sich jenseits der bekannten Viertel und Nebenstraßen der Großstädte umsehen. In ganz Amerika überholen die Vororte die Städte und ländlichen Gegenden, wenn man die Gesamtzahl der Menschen betrachtet, die in Armut leben.

Eine Studie des Brookings Institute zeigt, dass bis 2011 etwa 16,4 Millionen Vorstadtbewohner unter der Armutsgrenze lebten. Elizabeth Kneebone vom Brookings Institute stellt in diesem Artikel ihr neues Buch „Confronting Suburban Poverty in America“ vor.

Das informative Interview, das Joanne Zuhl von der Straßenzeitung Street Roots aus Portland, Oregon, geführt hat, erschien auf der Titelseite des Homeward Street Journal aus Sacramento, Kalifornien.

Der Artikel steht hier zum Download bereit.

Comments: