Donate

Journalisten-Sonderpreis der AWO Mittelrein geht an den DRAUSSENSEITER

KÖLN. Die Redaktion des Straßenmagazins Draussenseiter wird mit dem Journalisten-Sonderpreis der AWO Mittelrhein als herausragende Redaktion ausgezeichnet. Das Straßenmagazin, das seit über zwanzig Jahre von der Wohnungsloseneinrichtung OASE herausgegeben wird, wird von professionellen Journalisten und Menschen in sozialen Schwierigkeiten gleichsam gemacht. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir heute nicht nur von unseren vielen Stammlesern geschätzt, sondern auch von der Öffentlichkeit mehr und mehr wahrgenommen werden. Unser Straßenmagazin versteht sich von jeher als Brücke zwischen Menschen, die sonst oft in der selben Stadt oder sogar im selben Haus nebeneinander her leben“, freut sich Chefredakteurin Christina Bacher. Ausgezeichnet werden u.a. Autorinnen und Autoren für herausragende publizistische Leistungen in der lokalen Berichterstattung über soziale Themen im Bereich der AWO Mittelrhein. Ziel ist die Sensibilisierung des öffentlichen Bewusstseins für Armut und soziale Ausgrenzung.

Gestiftet wird der Preis von der Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Mittelrhein e. V., der Sonderpreis ist mit 500 Euro dotiert.

Für Rückfragen zur Arbeit des Magazins wen

den Sie sich direkt an Christina Bacher unter 0178/8924343, die auch gerne Interviews mit der Redakteurin „Kölsche Linda“ oder dem Draussenseiter-Verkäufer Volker D. vermittelt, die viel vom Leben auf der Straße erzählen können.

Christina Bacher
OASE / DRAUSSENSEITER-Redaktion
Alfred-Schütte-Allee 4
50679 Köln
bacher@draussenseiter-koeln.de
www.draussenseiter-koeln.de
0178/8924343

Comments: