Donate

‘Joan Baez interview: on Dylan, drugs and disillusionment with Obama’ republished

Shedia (Greece)

American folk singer Joan Baez became famous in the sixties after penning socially aware songs, playing live at Woodstock and collaborating with some of the biggest names in music history. Now 73, the revered musician and activist tells The Big Issue UK of her angst-ridden teens, her relationship with Bob Dylan, and why she sides with the underdog.

“I have a lot of influences and a combination of roots. My mom was actually born in Edinburgh and I loved the city when I went there, especially St John’s Church on Princes Street, where I found out my grandfather used to preach. When I was 16 I had just learned to play the guitar and it was already a passion… I would sing at lunchtimes [at school] and they would listen,” she told Jane Graham.

The article was republished on the front cover of Greek street paper Shedia.

It can still be downloaded here.

„Interview mit Joan Baez: Über Dylan, Drogen und die Enttäuschung über Obama“ erscheint in Griechenland

Die amerikanische Folksängerin Joan Baez wurde in den 1960ern mit sozialkritischen Songs berühmt. Sie spielte in Woodstock und arbeitete mit einigen der größten Namen der Musikgeschichte zusammen. Mit 73 Jahren spricht die geachtete Musikerin und Aktivistin mit dem Big Issue UK über ihre von Angst beherrschten Teenagerjahre, ihre Beziehung mit Bob Dylan und warum sie sich immer auf die Seite der Benachteiligten schlägt.

„Ich vereine viele Einflüsse und ganz unterschiedliche Wurzeln. Meine Mutter wurde in Edinburgh geboren. Ich habe diese Stadt lieben gelernt, vor allem die St John’s Kirche in der Princes Street: Ich habe gehört, dass mein Großvater dort gepredigt hat. Als ich 16 Jahre alt war, hatte ich gerade gelernt, wie man Gitarre spielt, und schon war es eine Leidenschaft… Ich habe mittags dann immer in der Schule gesungen, und alle haben zugehört“, erzählte sie Jane Graham.

Der Artikel erschien auf dem Cover der griechischen Straßenzeitung Shedia.

Hier können Sie ihn immer noch herunterladen.

Shedia (Greece)
Shedia (Greece)

Comments: