Donate

‘Dutch self-image shaken by “Black Pete” debate’ republished

According to folklore, when Saint Nicholas arrives in the Netherlands at the Christmas season, he is accompanied by his servant, Black Pete. At parades and pageants, the part of Black Pete is usually played by a white person in a “blackface” wearing a curly wig and a red-painted mouth.

But the tradition has recently come under fire for being racist, stirring an emotional debate amongst the Dutch, who see themselves as tolerant, cool-headed and committed to social harmony. Many now agree the Black Pete character is offensive but others say banning it would mean the loss of a revered tradition that dates back to the 17th century.

This controversial Reuters article was republished by street paper The Big Issue in the North, based in the north of England.

It can still be downloaded here.

‘Die Debatte um den „Zwarte Piet“ erschüttert das Selbstbild der Niederländer’ erscheint in UK
Wenn „Sinterklaas“ (Nikolaus) in der Vorweihnachtszeit in den Niederlanden ankommt, wird er von seinem Diener begleitet, dem „Zwarte Piet“ („Schwarzer Peter“). Auf Paraden und anderen öffentlichen Auftritten wird der „Zwarte Piet“ normalerweise von einem Weißen in schwarzer Schminke dargestellt.

Dazu trägt er eine Afro Perücke und hat einen breiten, rot geschminkten Mund. Seit kurzem wird diese Tradition als rassistisch kritisiert. Diese Kritik hat in den Niederlanden zu einer emotionalen Debatte geführt – denn die Holländer sehen sich selbst eigentlich als tolerant, cool und um den sozialen Frieden bemüht.

Dieser kontroverse Reuters-Artikel erschien in der Straßenzeitung The Big Issue in the North, die in Nord-England beheimatet ist.

Hier steht er immer noch zum Download bereit.

Comments: