Donate

‘Courtney Love: lost in the fog of drama and misdemeanours’ republished

Shedia (Greece)

“There was one point in the nineties when I was begging on the streets of Hollywood Boulevard. And then I got a promotion to stripper. So you know, I do know what it’s like to be homeless,” says US rock singer, Courtney Love.

Over the years, Love the artist, musician and songwriter, has often got a little lost in the fog of drama and misdemeanours. She spoke to The Big Issue in the North from her home in Los Angeles, USA, about her first new music in four years and reforming her critically acclaimed band, Hole. Love also talked about apologising to Bruce Springsteen, making up with Dave Grohl and coping with the twentieth anniversary of the death of her late husband, Kurt Cobain.

The article by Gary Ryan was translated into Greek and published in Athens-based street paper Shedia and also in Real Change (USA).

It can still be downloaded here.

“Courtney Love: verloren im Nebel aus Drama und Delikten” wiederveröffentlicht

“Es gab einen Punkt in den Neunzigern, als ich auf den Straßen um den Hollywood Boulevard gebettelt habe. Und dann bin ich zur Stripperin aufgestiegen. Wie Sie sehen, weiß ich, was es heißt, obdachlos zu sein“, sagt die US Rocksängerin Courtney Love.

Über die Jahre ging Love als Künstlerin, Musikerin und Songwriterin oft im Nebel aus Drama und Delikten verloren. Sie sprach mit The Big Issue in the North von ihrem Zuhause in Los Angeles aus über ihre ersten neuen Songs nach vier Jahren und die Umgestaltung ihrer von der Kritik gefeierten Band Hole. Love sprach auch über ihre Entschuldigung bei Bruce Springsteen, die Versöhnung mit Dave Grohl und den 20. Todestag ihres Ehemanns, Kurt Cobain.

Der Artikel von Gary Ryan wurde ins Griechische übersetzt und im Athener Straßenmagazin Shedia veröffentlicht.

Er kann hier heruntergeladen werden.  

 

Real Change (USA)
Real Change (USA)


Shedia (Greece)

Comments: