Donate

‘Brazil: inside the Free Pass Movement’ republished

BISS (Germany)

Started in the early 2000s by volunteers in Brazil, the Free Pass Movement (MPL) began as a series of demonstrations last summer that continue to reverberate throughout São Paulo and other states. Successfully preventing an increase in bus fares, the MPL demonstrations gave rise to further protests and discussions about education, corruption, health care and homophobia.

Ana Ligia Scachetti of Brazilian street paper OCAS spoke to Lucas Monteiro de Oliveira of MPL in an article that shines a light on a rising, powerful movement that managed to gather an estimated 100,000 people onto the streets of São Paulo in one of their protests in June 2013.

The article, which gives insight into the leaderless organisation, was republished by the street paper BISS, based in Munich, Germany.

It can still be downloaded here.

„Brasilien: Das Free Pass Movement“ erscheint in Deutschland

Das „Free Pass Movement“ (MPL) wurde in den frühen 2000er Jahren in Brasilien von Freiwilligen ins Leben gerufen. Letzten Sommer begann eine Reihe von Demonstrationen, die immer noch São Paulo und andere Staaten erschüttern. Die MPL-Demos haben bereits einen Anstieg der Fahrpreise in öffentlichen Verkehrsmitteln verhindert und führten zu weiteren Protesten und Diskussionen über Bildungspolitik, Korruption, das Gesundheitswesen und Homophobie.

Ana Ligia Scachetti von der brasilianischen Straßenzeitung OCAS sprach mit Lucas Monteiro de Oliveiro von MPL. Ihr Artikel beleuchtet eine aufstrebende, mächtige Bewegung, der es gelungen ist, im Juni 2013 etwa 100.000 Menschen auf den Straßen von São Paulo zu versammeln.

Der Artikel, der Einblick in die Organisation gibt, die ohne einen offiziellen Leiter auskommt, ist in der Münchner Straßenzeitung BISS erschienen.

Den Artikel können Sie hier immer noch herunterladen. 

Comments: