Donate

Bill Nighy: “I need publicity like I need a gun in my mouth” republished

The Big Issue Korea

Bill Nighy is a BAFTA and Golden Globe winning English actor who became famous internationally after starring in the 2003 film, Love Actually. Nighy has since appeared in – among others – Notes On a Scandal, Pirates of the Caribbean and Harry Potter and the Deathly Hallows.

Sylvia Patterson of The Big Issue UK met the elusive actor who refuses to confront his past and is happier discussing football than stardom. Nighy is also a staunch advocate of the Robin Hood Tax, a proposed tax on transactions carried out by banks and hedge funds.

The interview was published by The Big Issue South Africa, The Big Issue in the North and The Big Issue Korea.

It can still be down loaded here.

Bill Nighy: “Publicity brauche ich etwa so sehr wie eine Pistole in meinem Mund” erscheint in mehreren Ländern

Bill Nighy wurde 2003 international durch seine Rolle in “Tatsächlich … Liebe“ bekannt. Er hat bereits den britischen Medienpreis BAFTA und einen Golden Globe gewonnen. Seitdem war er unter anderem in „Tagebuch eines Skandals“, „Fluch der Karibik“ und „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ zu sehen.

Sylvia Patterson vom Big Issue UK hat den öffentlichkeitsscheuen Schauspieler getroffen, der sich nicht gern mit seiner Vergangenheit auseinandersetzt und generell lieber über Fußball als seinen Ruhm spricht. Dazu ist Nighy überzeugter Fürsprecher der sogenannten „Robin Hood-Steuer“, einer Steuer auf Transaktionen von Banken und Hedgefonds.

Das Interview ist im Big Issue South Africa, im Big Issue in the North und im Big Issue Korea erschienen.

Hier steht es immer noch zum Download bereit.

The Big Issue South Africa

Comments: