Donate

Author Irvine Welsh proves hit with street papers

An exclusive INSP interview with Scottish author Irvine Welsh got republished across Europe as well as in the US and South Africa.

In street paper Surprise, Switzerland

Welsh spoke exclusively to INSP in December, describing the street paper concept as “one of the great social achievements of the last 20 years”.

Journalist Billy Briggs conducted the interview in Edinburgh during Welsh’ visit to his native Edinburgh . Trond Ola from Norwegian street paper Sorgenfri accompanied Briggs to write up the story for Norwegian readers, and also photographed Welsh for the story.

Street paper StreetWise in Chicago revisited Welsh upon return to the US, to ask him some specific questions related to his adopted home town.

Other street papers picked it up, too. In Portland, Street Roots ran the story over a full page.

In Street Roots, Portland (USA)

Surprise in Switzerland, BISS in Germany, The Big Issue South Africa and Hus Forbi in Denmark also published the interview.



Autor Irvine Welsh ist ein Hit in den Straßenmagazinen 

The Big Issue South Africa


Ein INSP Exklusiv-Interview mit dem schottischen Autor Irvine Welsh wurde in mehreren europäischen Ländern und in den USA und Südafrika gedruckt.

Welsh hatte im Dezember exklusiv mit INSP gesprochen. Dabei nannte er das Konzept der Straßenzeitungen „eine der großen sozialen Errungenschaften der letzten 20 Jahre“.

Der Journalist Billy Briggs hatte das Interview in Edinburgh während eines Besuchs von Welsh in seiner schottischen Heimatstadt geführt. Mit dabei war auch Trond Ola von der norwegischen Straßenzeitung „Sorgenfri“, der die Story gleich für die norwegischen Leser aufschrieb und Welsh fotografierte.

Das Straßenmagazin „StreetWise“ aus Chicago besuchte Welsh nach seiner Rückkehr in die USA, um ihm ein paar spezifische Fragen zu seiner Wahl-Heimatstadt zu stellen.

Auch andere Straßenzeitungen nahmen die Geschichte auf. „Street Roots“ aus Portland widmete dem Artikel eine ganze Seite.

„Surprise“ aus der Schweiz, „BISS“ aus Deutschland The Big Issue South Africa und „Hus Forbi“ aus Dänemark brachten das Interview ebenfalls.

Lice v lice, Macedonia

Comments: